Aufnahmekriterien

in den katholischen Kindergärten in Eberbach 

Bis zum Datum der Kindergartenplatzabstimmung im Frühjahr eines Jahres werden alle Voranmeldungen von Kindern, die sich für den Kindergarten interessieren, angenommen. Bei der gemeinsamen Platzabsprache wird dann für Eberbach allgemein geklärt:

  • ob es ggf. Doppelanmeldungen gibt
  • wie viele Kinder in den einzelnen Kitas frei sind
  • wie viele Kinder für das Folgejahr vorangemeldet sind

Anschließend kann mit dem Stand der Abstimmung so vielen Kindern der Platz fest zugesagt werden, wie im entsprechenden Kiga frei zur Verfügung stehen.
Das Aufnahmekriterium ist hierbei ausschließlich das Alter eines Kindes (Geburtstag) .

Die Plätze werden im Voraus für das ganze Kindergartenjahr vergeben.  

Wenn nach der Abstimmung und nach der Zusage an die interessierten Eltern noch freie Plätze zur Verfügung stehen, können Kinder, die anschließend angemeldet werden / zuziehen,… noch aufgenommen werden.

Wenn nach der Abstimmung und nach der Zusage an die interessierten Eltern kein Platz mehr zur Verfügung steht, müssen die restlichen Kinder warten. Sie werden auf eine Warteliste gesetzt. Dabei ist es möglich, dass die Kinder weiter nach hinten auf der Warteliste rücken, wenn ältere Kinder zuziehen / angemeldet werden. Auch hier ist einziges Aufnahmekriterium das Alter eines Kindes. Wenn ein Platz frei wird, rückt jeweils das älteste Kind nach.

Aufnahmekriterien in den katholischen Krippen in Eberbach

Hier ist das Aufnahmekriterium das Anmeldedatum des entsprechenden Kindes. Das Kind muss dazu geboren sein.

Und: Diese Kinder wechseln, wenn es die Eltern wünschen, um den 3. Geburtstag herum, auf jeden Fall in den Kindergartenbereich. Sie müssen sich nicht auf einer Warteliste „qualifizieren“.

Beschluss vom 8.2.2017